NEWS

NEWS

Vom Allesschneider über Toaster bis zum Brottopf: Küchenhelfer verschwinden immer öfter von der Arbeitsplatte

Ritter

Früher war die Arbeitsfläche mit Haushaltsgeräten vollgestellt, heute verschwinden die praktischen Küchenhelfer zunehmend in Schubladen und Schränken. Dass Kühlschrank und Geschirrspüler hinter den Fronten der Küchenschränke verborgen sind, ist in deutschen Küchen schon lange Standard. Bei ritter lassen sich auch Küchengeräte wie Toaster, Allesschneider und sogar der Brottopf platzsparend in Schubladen und Schränken montieren.

„Zur Ausstattung einer modernen Küche gehört in der Regel eine ganze Reihe von sperrigen Haushaltsgeräten, die meist viel Platz auf der Arbeitsplatte einnehmen. Viele dieser Geräte bauen wir mit speziellen Klappmechanismen in Küchenschubladen ein. So sind sie ständig griff- und einsatzbereit, nehmen aber gleichzeitig keinen Platz weg“, sagt Michael Schüller, Geschäftsführer des Hausgeräteherstellers ritterwerk aus Gröbenzell bei München, der zu den führenden Anbietern von Einbaulösungen in der Küche gehört.

Nach Angaben von ritterwerk liegen Einbaugeräte im Trend. Das Sortiment des bayerischen Traditionsunternehmens selbst umfasst neben einem Einbau-Toaster und einem Einbau-Allesschneider in verschiedensten Ausführungen auch einen Einbau-Brottopf. Über die Platzersparnis auf der Küchenarbeitsfläche hinaus bieten Einbaugeräte weitere Vorteile: „Die Geräte sind in den Schubladen permanent verkabelt. Auf diese Weise sparen sich Kunden die ständige Suche nach einer freien Steckdose oder den Kabelsalat auf der Arbeitsplatte und es sieht immer aufgeräumt aus. Außerdem schützt der Platz in der Schublade die Geräte vor fettigen Küchendämpfen und vereinfacht somit die Reinigung“, sagt Schüller.

Lassen Sie sich von den ritter Einbau-Geräten überzeugen. Besuchen Sie den Hersteller im Kesselhaus, Stand A 10.

Zurück

Newsletter

Gerne informieren wir Sie auch per E-Mail. Abonnieren Sie hierzu einfach unseren Newsletter:

Anmeldung & Tickets

Melden Sie sich jetzt als kostenfrei als Fachbesucher oder sichern Sie sich Ihr Ticket für den Publikumstag!

Abbrechen / kein Interesse