PRESSEMELDUNG

PRESSEMELDUNG

küchenmanufakturen: Individualität ist Trend

09.05.2014

BU von links nach rechts: Robert Wambach, Dr. Erwald Barta, Henning Kantner, Stefan Waldenmaier, Matthias Rempp, Andres Kress

 

Typische Küchenformate gleichen sich oftmals wie ein Ei dem anderen. Im Standard unterscheiden sich die Küchenhersteller kaum: So einheitlich wie die Optik ist auch das normale oder normierte Aufmaß. An spannende Extras ist bei der Angebots-Küchenzeile kaum zu denken, nur der Preis zählt und über ihn wird auch verkauft. Im Gegensatz dazu stehen einige Hersteller hochwertiger Markenküchen, die unter dem Dach der „Küchenmanufakturen“ ihre Stärken bündeln.

Sie gehen weg von der Gleichmacherei und dem Massenmarkt, stattdessen orientieren sie sich an höchsten Qualitätsanforderungen. Nicht das Produkt steht beim Verkauf im Vordergrund, sondern das Lebensgefühl: Eine Küche weckt alle Sinne. Umso mehr, wenn es eine ganz persönliche Küche ist. Denn das ist möglich bei den sechs Protagonisten, die sich erstmals auf der Fachmesse Küchentrends Wohntrends in München präsentieren. Allmilmö, Kornmüller, Kuhlmann, Leicht, Rempp und Zeyko haben ein gemeinsames, großes Ziel vor Augen: größtmögliche Funktionalität und eine herausragende Ästhetik. Das Ergebnis sind schöne Unikate „Made in Germany“ bzw. „Made in Austria“, mit allen Qualitätsaspekten, die hinter diesem Begriff stehen.

Das Konzept der Küchenmanufakturen ist fest, der gemeinsame Messeauftritt stimmte und bietet den Fachbesuchern gleich auf den ersten Blick die individuelle und sehr persönliche Gestaltung neuer Küchen. Klar, dass die Idee vertieft wird. Für Andreas Kress, Geschäftsführer von Zeyko, steht besonders die Qualität im Vordergrund. „Der Kunde darf seine Wünsche äußern, die wir ihm gerne erfüllen, bis hin zu handwerklich gefertigten Oberflächen. Auch die Entwicklung erfolgt durch eigene Ingenieure und Techniker. Dadurch sind wir immer einen Schritt voraus. Die Küche hat sich technisch extrem entwickelt. Wir setzen mit Küchenmanufakturen einen Doppelpunkt, heben unseren höchsten technischen Qualitätsstand hervor.“

Auch Stefan Waldenmaier, Vorstandsvorsitzender der Leicht Küchen AG, versteht Küchenmanufaktur als Plattform für neue Anregungen, als Dienstleistung für den Endkunden, der seine konkreten Wünsche der Raumgestaltung umsetzen möchte. Küchenmanufakturen machen dort weiter, wo die Norm endet. Der Begriff „Manufaktur“ hat sich gewandelt. Die früher rein handwerkliche Tätigkeit wird heute mit moderner Technik ergänzt. Als Küchenmanufakturen verstehen sich leistungsfähige Betriebe, die über technisches Know How verfügen, das sie mit handwerklichem Können und Geschick kombinieren, um individuell ganz nach dem Kundenauftrag zu fertigen. So entsteht zuverlässige Qualitäts-Arbeit mit präziser, genauer Verarbeitung. Matthias Rempp, Geschäftsführer der Rempp Küchen GmbH, sieht in Küchenmanufakturen das herausragende Niveau und die individuelle Verarbeitung im Vordergrund. Robert Wambach, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Allmilmö, kommuniziert die Story der Küchenmanufakturen auch über die Küchentrends Wohntrends hinaus und ist sich sicher: „Küchenmanufakturen wird Bestand haben.“

Ob verspielter Landhausstil oder architektonisch pure Klarheit – die Bandbreite der Küchenmanufakturen ist groß. Mit viel Handarbeit vom Baum bis zur fertigen Küche stellt Kornmüller sein neuestes Modell auf der Küchentrends Wohntrends vor. „Das Finden der Nische bietet ein unglaubliches Potenzial“, so Geschäftsführer Henning Kantner. Für Dr. Erwald Barta, Geschäftsführer von kuhlmann Küche, zählen ebenfalls die Individualität und die eigene Designentwicklung zu den großen Pluspunkten der Küchenmanufakturen. Die eigens im Haus entwickelte und auch patentierte Eckschranklösung „Multilevel“ gewann vor kurzem den Designpreis red dot.

Küchenmanufakturen geben außerdem ein Werteversprechen: alle Hersteller, die sich zu „Küchenmanufakturen“ zusammengetan haben, engagieren sich für den Erhalt einer gesunden Umwelt und achten daher bei der Produktgestaltung und –Erzeugung auf schonende Verfahren und umweltfreundliche Materialien. Beim Werkstoff Holz werden ausschließlich nur Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet.

Die Hintergründe der „Küchenmanufakturen“ werden die sechs Protagonisten verstärkt auch an die Endkunden kommunizieren, um zu beweisen, dass der Kunde dort individuelle Produkte, passend zu den ganz persönlichen Wünschen, findet. Die Küchen der „Küchenmanufakturen“ bieten mehr als nur ein Produkt – das gute Gefühl, etwas Besonderes zu haben.

Für weiteres Bildmaterial zu küchenmanufakturen Sie diesen Link.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

reichel-pr
Sabine Reichel-Fröhlich
Telefon +49. (0) 92 32. 70 09 21
Telefax +49. (0) 92 32. 88 19 941
Mobil +49. (0)1 72. 79 18 818
s.reichel-froehlich@reichel-pr.de
www.reichel-pr.de