PRESSEMELDUNG

PRESSEMELDUNG

Take-off für „Küchenwohntrends 2016“

14.03.2016

Der Countdown läuft – noch wenige Tage bis zur Premiere des Premiumevents

  Die neue Premiummesse „Küchenwohntrends 2016“ vom 20. bis 21. März steht am Start. In nur wenigen Tagen öffnet diese besondere Veranstaltung ihre Tore: Erstmals wird der globale Trend verschmelzender Lebensbereiche vollständig Inhalt und Programm eines Businessevents für Möbel, Interieur-Design und Zubehör – von Arbeiten, Kochen, Speisen bis zu Relaxen, Feiern und Wohnen. Die Akzeptanz bei Ausstellern und Besuchern ist außergewöhnlich hoch, was Buchungsergebnisse ebenso wie reichhaltige Fachbesucher-Check-In via Internet belegen.

Vollständig ausgebucht. Das sind zwei Worte, die Messeveranstalter ebenso gern wie Aussteller und erwartete Besucher hören. Denn damit sind beste Frequenz, hohes Medieninteresse und gute Geschäftsabschlüsse sowie Neu-Kontakte garantiert.


Voll-Belegung mit über 160 Marken und Aussteller

Die „Küchenwohntrends 2016“, eine Premiere durch die erstmalig realisierte Fusion bisher nicht nur ausstellungstechnisch getrennter Lebensbereiche, hat im Münchner Messezentrum MOC mit über 160 Aussteller und Marken genau dies auf der beplanten Fläche erreicht: Sie ist vollständig belegt. Wobei bis „zur letzten Minute“ Präsentationswünsche wahr wurden: Mit dem Porzellanhersteller Kahla und dem Anbieter von Wohnaccessoires ASA sind noch Anfang März zwei weitere attraktive Partner auf Ausstellerseite hinzugekommen.

Der neue Projektansatz ist offensichtlich gelungen, denn auch bei der Vorabregistrierung der Besucher wurden Ziele übertroffen und Begehrlichkeiten geweckt. Die große Nachfrage umfasst dabei nicht nur Experten aus dem hochwertigen Fachhandel. Auch das mutige Experiment der Einladung einrichtungsaffiner Premiumkonsumenten für den Messesonntag scheint rundum gelungen, wie die Anfragen beweisen.


Innovative Ideengeber: Lebensräume, Smarthome und Podiumevents

In den kommenden Tagen bis Abschluss des Countdowns steht jedoch reichlich Arbeit für alle engagierten Akteure an. Neben dem Standbau in „heißer Phase“ betrifft das vor allem die drei zukunftsweisenden Sonderflächen: die mehrfach erweiterten „Lebensräume“ als experimenteller Ideengeber, die zentrale Demonstration vernetzten Wohnens und Lebens namens „Smarthome“ sowie die „Podiumevents“ mit Top-Referenten zu spannenden Themen.

Zu Smarthome hat der Veranstalter mit Unterstützung der Protagonisten Dornbracht, Miele, Deutsche Telekom und Tielsa eine spannende Diskussionsrunde am Messemontag kurz vor Mittag organisiert. Zu wichtigen Fragen – wie „Wer ist erster Ansprechpartner für interessierte und kaufwillige Verbraucher bei intelligenter, vernetzter Technik und Einrichtung?“, „Wie wirkt sich Smart Home auf Handel und Industrie aus?“ und vor allem „Kann das Thema auch von Inneneinrichtungsunternehmen bzw. Küchenspezialisten vermarktet werden?“ – wollen ausgewiesene Spezialisten Rede und Antwort stehen.

Darüber hinaus werden auf der Bühne der Küchenwohntrends höchst spannendeThemen präsentiert und diskutiert wie z.B. von Ricarda Nieswandt - die Möbel-Szene-Bloggerin, Starkoch Ole Plogstedt, Wohnpsychologie-Experte Uwe Linke, Unternehmensberater Winfried Titze, Trendexpertin Katrin De Louw, Küchen-Jurist Christoph Kail sowie Florian Demaku, der eine Live-Hacking-Show präsentiert. 


Top-Bedingungen für erfolgreiche Kommunikation und gute Geschäfte

Überraschender Hotspot werden die „Lebensräume“ mit Standnummer A10. Hier haben Aussteller aus den Bereichen Küche, Sitzgruppen, Teppich, Kasten- und Polstermöbel, Accessoires sowie Licht die phantastische Möglichkeit, mit einem oder mehreren ihrer Produkte teilzunehmen. Etwa 50 Unternehmen und Marken sind beteiligt in der Gewissheit, mit interessanten Fachbesuchern ins Gespräch zu kommen und Neukunden zu generieren. Die Lebensräume sind strukturiert in die Segmente „blue motion“, „fine art“, „natur cult“, „urban contrast“, „pure meets color“ und „comfort living“. Allesamt Namen, die bereits jetzt die Phantasie anregen.

Dass die „Küchenwohntrends 2016“ zudem durch freien Eintritt für Fachbesucher, kostenloses Catering und ein mit Sicherheit außergewöhnliches Ambiente punktet, wirkt bei der inhaltlichen Fülle und perfekten Inszenierung beinahe wie selbstverständlich. Doch genau das ist Voraussetzung, wenn zwischenmenschliche Kontakte und gute Geschäfte vor alleinigem ‚Zahlenwachstum‘ einer Messe rangieren. Auch deshalb gilt die „Küchenwohntrends“ in München zu Recht als kompakt, ideengeprägt, wohlstrukturiert, persönlich und erfolgreich.

 



Mehr Informationen zum Projekt „Lebensraum“

  • Mehr Informationen zu „Lebensraum“ finden Sie hier
  • 3D-Bilder zu „Lebensraum“ finden Sie hier

Weitere Downloads und Links zur „Küchenwohntrends“

  • Das Programm der Podiumevents finden Sie hier
  • Den Hallenplan finden Sie hier
  • Die Ausstellerliste finden Sie hier
  • Die Bilddatenbank der Küchenwohntrends finden Sie hier
  • Das Küchenwohntrends und Lebensraum Logo finden Sie hier
  • Bilder des Team Trendfairs GmbH finden Sie hier

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

trendfairs GmbH
Stefan-George-Ring 29
81929 München
Telefon +49 89 3 09 040 190
Telefax +49 89. 3 09 040 193


www.trendfairs.de